Arbeitsmethode Verhaltenstherapie

Die kognitive Verhaltenstherapie beschäftigt sich mit dem Zusammenhang unseres Denkens, Handelns und Fühlens.

Manchmal sind diese Prozesse aus verschiedensten Gründen durcheinandergeraten und können verwirrend erscheinen. 

Dabei beruht die Verhaltenstherapie auf lerntheoretischen Prinzipien, das heißt, dass Verhalten erlernt wird und somit auch verlernt oder umgelernt werden kann.

Das breite Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten sowie die durch wissenschaftliche Untersuchungen belegte Wirksamkeit machen die Verhaltenstherapie zu einer äußerst effektiven Methode.

 

 

Folgende Setting-Möglichkeiten biete ich an:

   - Einzeltherapie

   - Paartherapie

   - Familientherapie

   - Gruppentherapie 

Folgende Formate sind bei mir möglich:

   - Persönlich in der Praxis
   - Online-Beratung (Chat)
   - Telefonische Beratung
   - Videotelefonie

 

Zielgruppen:

   - Säuglinge, Kinder & Jugendliche
   - Erwachsene
   - Ältere Menschen

Rahmenbedingungen und Honorar

Dauer pro Einheit

Eine Einheit dauert 50 Minuten. 

Dies entspricht in etwa 45 Minuten Therapiezeit und 5 Minuten für organisatorische Tätigkeiten (Termin, Honorar).
 

Kosten pro Einheit

Im telefonischen Erstgespräch erfolgt eine vorläufige Abklärung von Bedarf, Zielsetzung und Rahmenbedingungen. Dieses ist kostenlos. 

Einzeltherapie:             pro Einheit (50min)  60€

Paartherapie:               pro Einheit (90min) 120€

Gruppentherapie:       auf Anfrage

Zudem biete ich je nach Einkommenssituation Sozialtarife an. Diese werden individuell vereinbart. Sprechen Sie mich bitte bei Bedarf darauf an.

Nähere Informationen erhalten Sie im telefonischen Erstgespräch.
 

Praxisort

Die Praxis befindet sich in der Ziegelhofstrasse 80, Stock 1, Tür 4 im 22. Bezirk in Wien. 

Die Praxis ist aktuell nicht barrierefrei (nur Stiegen vorhanden, kein Aufzug). 
 

Zahlungsmodalitäten

Zahlung in bar oder per Banküberweisung.

Aktuell biete ich keine kassenfinanzierten Plätze an.
 

Verschwiegenheitspflicht

Als Psychotherapeut bin ich gesetzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet, d.h., dass niemand etwas von dem, was in der Therapie besprochen wird, von mir erfährt. Diese Verschwiegenheitspflicht gilt als notwendige Voraussetzung für den therapeutischen Prozess und das Vertrauensverhältnis zwischen Therapeut und Klient/-in.  
 

Absageregelung

Die Absage einer Einheit aus wichtigen Gründen ist bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenfrei möglich. Bei späterer Absage sind die Kosten in vollem Umfang fällig.